Oct 02

Zug beim schach

zug beim schach

Der französische Ausdruck en passant (Abk.: e. p.) lässt sich mit im Vorbeigehen, im Vorübergehen oder auch beiläufig übersetzen und bezeichnet im Schachspiel einen besonderen (Schlag-) Zug eines Bauern. Beim Schach ist das Schlagen im Vorbeigehen definiert als die Zugmöglichkeit, mit einem Bauern einen. Der Springer (auch Pferd, „Ross“ oder „Rössel“, Unicode: ♘ U+, ♞ U+E) ist eine Figur Der Zug des Springers erfolgt von seinem Ausgangsfeld immer zwei Felder geradeaus und dann ein Feld links oder rechts davon auf sein. Es kann also dem Weißen ein paar Züge später einfallen, es wäre jetzt doch schön, exf6 e.p. zu spielen - ausführen darf er diesen Zug nicht mehr. Die Definition.

Video

Unglaubliche Züge #1: Der Zug des Jahrhunderts Zu beachten ist dies insbesondere beim Remis durch dreifache Zugwiederholung. Ein bekanntes durch den Springer ausgeführtes Mattmotiv ist das erstickte Matt. Anhand der Tauschwerte der auf dem Brett vorhandenen Figuren kann eine grobe Stellungsbeurteilung erfolgen. Dennoch kann Schwarz mattsetzen. Der Springer zieht in zwei Schritten.

1 Kommentar

Ältere Beiträge «